Kontakt

Siemens Digital Logistics GmbH
Nachtweideweg 1-7
D 67227 Frankenthal

Sie haben Fragen?
+49 6233 45943 444

Service Desk

Servicezeiten
Montag bis Freitag
08:00 – 18:00 Uhr
Bitte wählen Sie 
+49 6233 45943 180,
um einen Support Termin zu vereinbaren.
Support per Email erhalten Sie hier:

Service Hours

Sie benötigen erweiterte Servicezeiten? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Im Rahmen unserer Service Level Agreements, können wir Ihnen Servicezeiten bis zu 24h anbieten. 

Support Ticket

Bitte nutzen Sie unser
für Ihre Support-Anfrage.

Socials

DE
+49 6233 45943 444

What if - Kadir Dindar
Learning by Doing Digital
Was wäre, wenn...?
Wie wir der Zukunft die besten Aussichten abgewinnen
 
Kadir Dindar, CEO Siemens Digital Logistics
 

Alles wieder im Normalbetrieb? Unabhängig davon, wie und ob sich Geschäftsabläufe nach der Schockstarre eingependelt haben, lädt uns Corona dazu ein, die Karten neu zu mischen. Ich erlebe Kunden und Geschäftspartner zurzeit im Re-Invent-Modus. Viele nutzen die Krise, um ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen, Lieferantenstrukturen abzuklopfen und ihre Wertschöpfungsketten einem Stresstest unterziehen. Ein guter Zeitpunkt? Eine historische Chance!

In diesem Moment sind ausgedehnte Planspiele erlaubt, – wenn nicht sogar zwingend notwendig. Denn mit der Vollbremsung, die unsere Wirtschaft in den letzten Monaten hingelegt hat, sind wir im Kiesbett gelandet. Wer holt uns da wieder heraus? Wie kommen unsere Geschäfte schnellstmöglich wieder in Fahrt? Was wäre, wenn…? Tja, was wäre tatsächlich, wenn wir nach Corona Neues wagen oder vieles anders machen würden?

Die Chancen der Krise nutzen, ohne eine neue Krise heraufzubeschwören

Wer die Chancen der Krise nutzen will, ohne gleich wieder eine neue Krise heraufzubeschwören, muss seine Ideen und Konzepte ohne Risiko durchspielen können. Und zu überschaubaren Kosten. Sicher ist, dass wir nach dem Ausnahmezustand ein klares Bild davon brauchen, wie wir unser Unternehmen voranbringen werden. Und wie wir zukünftig mit Situationen umgehen wollen, die bislang kein Logistikmanager auf dem Schirm hatte.

Was wäre, wenn...? Wer sich dieser spannenden Frage unter realen Bedingungen nähern will, dem kann ich einen genialen Sparringspartner empfehlen: den digitalen Zwilling. Er kommt ursprünglich aus der Industrie, wo er seit Jahren einen super Job macht: die Funktion von neuen Anlagen und Maschinen virtuell zu erproben, in der digitalen Produktentwicklung beispielsweise in Form eines CAD- oder 3D-Modells.

Think big! So wird die Zukunft vorhersehbar

Mittlerweile ist der digitale Zwilling als systemischer Berater, als Leistungs- und Ausführungszwilling, erfolgreich in der Logistik angekommen. Hier dreht er an den Stellschrauben logistischer Netzwerke, macht Einflüsse auf Lieferketten sichtbar und zeigt auf Basis realer Daten, wie sich Veränderungen auf vorhandene Prozesse, Strukturen und Qualitätskennzahlen auswirken.

Der Blick in die Zukunft ist unter diesen Bedingungen, im Rahmen der digitalen Simulation, perfekt möglich. Wie bei einem Bildbearbeitungsprogramm, das Modifikationen bei Ausschnitt, Farbsättigung und Beleuchtung sofort sichtbar macht, zeigt der digitale Zwilling die Auswirkungen der Veränderungen auf die Logistik sofort, in Echtzeit. Wie wäre es mit einer vorhersehbaren Zukunft? Think big!

Den Weg des Erfolgs markieren

Das Schöne an diesem digitalen Beratungsmodell ist, dass es auch im Umkehrschluss funktioniert. Wer das gewünschte Ergebnis in die Zukunft projiziert, wird vom digitalen Zwilling dorthin geleitet. Alle Parameter, die den Weg des Erfolgs markieren, lassen sich in dem digitalen Abbild der Realität exakt bestimmen. Auch die Vorteile der Digitalisierung werden mithilfe dieses Modells konkret greifbar.

Bei Siemens verstehen wir den digitalen Zwilling schon immer als Partner. Er ist für uns und unsere Kunden Wegbegleiter in die Industrie 4.0. Digitalisierung, Automatisierung, Künstliche Intelligenz: in nahezu allen Anwendungsfeldern kommen seine Stärken zum Einsatz. Kaum ein Forschungsprojekt kommt ohne seine Unterstützung aus.

Gestalter zukunftsweisender Logistiklösungen

"Die Zukunft kann man am besten vorhersagen, wenn man sie selbst gestaltet...", hat der französische Ökonom Jean Fourastié bereits im vergangenen Jahrhundert sehr treffend formuliert. Und der vielleicht beste Zeitpunkt zum Gestalter zukunftsweisender Logistiklösungen und -dienstleistungen zu werden, ist aus meiner Sicht – jetzt.

Was wäre, wenn…? Für alle, die den digitalen Zwilling in dieser Frage konsultieren möchten, stehen wir bei Siemens Digital Logistics gerne zur Verfügung.

 

Zurück

Copyright 2020 Seaside Media. All Rights Reserved.